Mittwoch, 29. März 2017

Frühlings-Experimente in Speyer (Muster-Mittwoch 220)





Zum zweiten Mal durfte ich am vergangenen Wochenende im wunderbaren Textilstudio Speyer einen Workshop geben. Wie im letzten Sommer habe ich mich dort rundum betreut von Brunhilde und Sabine sehr wohl gefühlt und konnte in entspannter Atmosphäre mit netten Frauen Druck-Experimente mit Papier machen und daraus Bücher binden.

Es ging los am Samstag mit einer gemütlichen Runde im Obergeschoss, wo ich meine Papiere zur Inspiration an die große Wand hängen durfte, aber schon bald ging es runter in die Werkstatt.



Sabine hatte für alle Gelliplatten gegossen und nach einer kurzen Papiermuster-Übung bedienten sich alle fleißig am Papier-und Farbbuffet und druckten sich in einen (lösungsmittelfreien) Rausch.







Besonders beliebt war eine Tube kupferne Acrylfarbe, die den Drucken einen besonderen Glanz verlieh.



An Naturmaterialien zum Druck mangelt es im Eco-Print-Paradies natürlich auch nicht.





Den ganzen Samstag über wuchsen die Papierstapel. Zwischendrin machten wir auch noch kleine Ausflüge in den Siebdruck und den Milchtüten-Druck, aber die lebendigen und intuitiven Gelantinedrucke waren der Renner. Wieviel wirklich entstanden ist, haben wir erst am Sonntagmorgen gesehen, bei einer kleinen Auswahl-Ausstellung. Ich hatte die Papiere vorher alle auf ein einheitliches quadratisches Format geschnitten, zielgerichtet für die Bücher im schmalen Hochformat.



So ging es ans Binden, die koptische Bindung haben wir zunächst an kleinen Formaten geübt,





und uns dann an das Hauptwerk gemacht.



Bei herrlichem Sonnenschein und mit der besten Eisdiele direkt nebenan, konnten wir auch draußen heften. Wenn zwischendurch der Faden ausgeht, kommt man auf kreative Ideen:



Am schönsten ist immer das Abschlussfoto, diesmal in ganz knalliger Sonne.



All diese Bücher sind nicht nur von außen schön, sondern jede Seite ist ein Genuss.
Ich hätte alle einpacken können.





Ich nehme mir als Kursleiterin immer die Freiheit, das ganze Programm mitzumachen. Zum einen, weil ich an meinem Exemplar zeigen kann, wie ich es mache, ohne den Teilnehmerinnen ihr Werk aus der Hand zu reißen. Zum anderen, weil ich nicht nur daneben stehen und reden kann, ich muss es auch tun! In Speyer geht das auch ganz besonders gut, da ich mich um das ganze Rundherum überhaupt nicht kümmern muss. So habe ich auch ein wunderschönes Frühlings-Speyer-Buch, teilweise mit getauschten Seiten der anderen und noch viel Platz für Skizzen und Ideen.



Es sind wieder viele schöne Muster entstanden, Frühblüher-Muster auch? Ja, da waren auch so einige Tulpen dabei, aber irgendwie nicht auf den Fotos. Sabine hat ein tolles Tulpenmuster gedruckt, dass sie heute zeigen will.

Das war also der Frühblüher-Muster-März, war das nicht toll? So eine volle Liste gab es noch nie, ich bin ganz begeistert, bestimmt kommt heute noch einiges dazu.

Für den April brauchen wir dann ein neues Muster-Thema. Ich wünsche mir Fenster-Muster. In Speyer habe ichin den schönen alten Gassen schon so einige gefunden, die mich sehr inspiriert haben. Mal schauen, wie ich daraus Muster mache. Vielleicht findet ihr auch schöne Gitter, Gardinen, Sprossen, Läden, Ausblicke, Einblicke und vermustert sie. Ich bin gespannt.

Mittwoch, 22. März 2017

Tulpenfisch (Muster Mittwoch 219)

Tulpenfisch Muster © Müllerin Art
So langsam blüht alles auf, nicht nur die Frühblüher-Muster, die ich schon den ganzen März über sammle, sondern auch die Fische... Fische? Ja, bei mir blühen auch Fische! Die Tulpenfisch-Idee hatte ich schon bei der Frühlingspost im letzten Jahr. Damals hatte ich meine ersten Siebdruckversuche mit solch einem ähnlichen Motiv gemacht. Am letzten Workshop-Wochenende ist nun ein kleiner Tulpenfisch-Stempel entstanden, ganz in Müllerscher Tradition und mit schönen Mustereigenschaften.

Tulpenfisch © Müllerin Art


Nicht nur auf Seidenpapier wollte ich diese Fähigkeiten testen, sondern auch mal wieder als komplexes digitales Muster. Das hatte ich in letzter Zeit etwas vernachlässigt, aber ich kann es noch. Am liebsten mag ich, wenn sich die Möglichkeiten des digitalen mit der Anmutung des handgestempelten vermischen. Die Tulpenwiese blüht in verschiedenen Farbvarianten, das ist digital natürlich schneller gemacht als in echt.

Tulpenfisch © Müllerin Art



Tulpenfisch © Müllerin Art

Eine handgestempelte Postkartenbox mit Stempelkissen, Aufklebern, einigen gestempelten Postkarten und einem Stapel leerer Karten für eigene Stempel-Post durfte ich gestern verschenken. Schön, wenn sich die liebe Kollegin Stempelkissen wünscht, dann kann ich mich so richtig austoben!

 © Müllerin Art

Falls die Frage aufkommt. Ja, ich stemple schon gern mit guten Stempelkissen, die sich teilweise wieder auffüllen lassen, z.B. von hier. Für kleine Projekte und Probedrucke sind sie toll, aber immer wenn ich größere Bögen bedrucke oder andere Farben brauche, drucke ich mit Acrylfarben (wie hier die rosa Tulpen)

© Müllerin Art

Der März ist lang, viele Mittwoche zum Frühblüher-Mustern, auch noch nächste Woche.
Das ist aber gar nicht schlimm, oder? Es darf ruhig noch etwas mehr aufblühen in dieser schönen Liste.  Am nächsten Mittwoch bringe ich bestimmt viele frische Muster aus Speyer mit und dann teile ich Euch auch das April-Musterthema mit.

Freitag, 17. März 2017

Indischer Holzfisch





Immer wieder bekomme ich Fische geschenkt, dass ist nichts Neues. Aber so einen hatte ich noch nicht in meiner Sammlung: einen indischen Druckfisch! Eine Kursteilnehmerin vom letzten Wochenende hat ihn extra für mich von ihrer Indienreise mitgebracht, obwohl sie mich vorher noch gar nicht persönlich kannte.



Eingewickelt in eine Originalzeitung aus Rajasthan überreichte sie ihn mir zum Abschied am Sonntag. Zu dem Zeitpunkt waren die Farben schon weggepackt, jetzt habe ich sie wieder ausgepackt und musste den Druck sofort testen.



Mit Acrylfarbe, etwas verdünnt mit Trocknungsverzögerer, aufgetragen mit einem Schwamm lässt er sich wunderbar drucken. Gedruckt habe ich auf dünnes Maulbeerbaumpapier, das auf einer weichen Unterlage liegt. 



Dies waren nur die ersten Versuche, weitere werden folgen, gerne auch auf Stoff. Und auch die indische Zeitung wird, zumindest in Teilen noch ein neues Leben bekommen. Liebe Eva-Maria, vielen vielen Dank für diesen tollen Stempel und deine wunderbaren Anregungen!



Ja, es ist Freitag, die indischen Fische wünschen allen ein schönes Wochenende und schwimmen weiter zu Andiva, die immer noch fleissig jeden Freitag Fische sammelt, vielleicht immer noch, weil ich immer so fleissig Fische geschenkt bekomme?

Mittwoch, 15. März 2017

Der Frühlingsworkshop (Muster Mittwoch 218)



Ein wunderschönes Frühlings-Workshop-Wochende im Papiermuseum Alte Dombach ist nun auch schon wieder vorbei. Begleitet von Sonne draußen, vielen fröhlichen Stimmen auf dem Museumsgelände und Tassengeklapper aus dem Café...



... hatte ich wieder einmal eine ganz nette Runde um mich versammelt, um am Samstag Stempel zu schnitzen und zu drucken. Es waren einige mir bekannte Gesichter, einige Mail-Art-Erfahrene und auch Stempel-und Buchbinde-Neulinge dabei, man kann gegenseitig so viel voneinander lernen.







Immer wieder entdecke ich neue Blicke auf das schöne Gelände



und tolle Details im Museum.



Der Sonntag war wie immer Buchbinde-Tag und es entstanden wunderschöne Bücher, ohne dass ich zwischendurch viel fotografieren konnte. Diesmal sind alle Halbleinen-Büchlein, unsere Hauptwerke des Tages, mit eigenen Drucken und Mustern der Teilnehmerinnen eingebunden, das freut mich besonders!







Auch wenn Altes aus meinem Stempelfundus zum Einsatz kommt, sind die Kombinationen immer anders und neu!





Meine Werke waren diesmal ein Tulpen-Rapport-Stempel, mit dem ich ein frühlingsfrisches Büchlein gestaltet habe...



und ein Geliprint-Buch in Long-Stich-Bindung, die Elvira mir erklärt hat. Ich lerne immer so viel von meinen Kursteilnehmerinnen, das ist so bereichernd.



Hattet ihr auch kreative und sonnige Frühlingstage? Sind euch Frühblüher-Muster über den Weg gelaufen, dann zeigt sie in der schön aufgeblühten Liste, in der ich noch den ganzen März Muster zum Thema Frühlblüher sammle.

Freitag, 10. März 2017

Nach dem Workshop ist vor dem Workshop

Stoffbezogene Bücher © Müllerin ArtGestern abend in Wuppertal: Meine Tour durch die schönsten Stoffläden der Gegend führte mich zu PalimPalim mit einer unglaublich schönen Auswahl an Stoffen. 

Stoffbezogene Bücher © Müllerin Art
Ein Trupp netter Frauen ließ sich vom mir zeigen, wie man Bücher mit Stoff bezieht. Ein bunter Haufen wunderschöner Bücher enstand im Laufe des Abends.

Stoffbezogene Bücher © Müllerin Art Ich habe zum ersten Mal ein Buch mit Wachstuch bezogen, auch das funktioniert wunderbar und könnte so fast mit in die Badewanne, wären die Seiten nicht aus Papier.

Wachstuch Buch © Müllerin ArtWeil heute schon wieder Freitag ist, zeige ich zusammen mit dem abwaschbaren Buch noch meine Fischpost der Woche, die nicht nur von meiner Schwester, sondern auch von Eva aus Holland kam, wie schön, lieben Dank!

Fischpost © Müllerin Art Weil ich gestern schon in Wuppertal war, bin ich noch auf einen Sprung zu Miss Herzfrisch und durfte einmal durch ihre täglichen Collagen blättern. Am Abend vorher hatte ich die Idee zu dem idealen Mitbringsel, ein schneller HerzFISCH-Stempel. Demnächst erzählt Sabine mal mehr dazu!

Herzfisch Stempel  © Müllerin Art
Alles Fischige (findet ihr den Fisch im Büchstapel im dritten Bild?) schicke ich wie immer freitags zu Andiva, packe jetzt weiter meine Kisten für den nächsten Workshop am Wochenende und wünsche allen ein wunderschönes kreatives Frühlingswochenende!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails